Artists

Artists

Dirty Projectors (US)

trennlinie
DIRTY PROJECTORS
trennlinie

Nach einer Trennung stand für David Longstreth, einst ambitionierter Vorreiter der Indie-Bewegung, der Umzug von der Ostküste New Yorks nach Kalifornien an. Dort begab er sich in die Einsiedelei und nahm eine selbstbetitelte Songsammlung auf, in der er die Früchte des Zorns erntete. Eine Kreuzung von kunstvollem Pop und schwindelerregenden, kaleidoskopischen Variationen des R’n’B ist daraus entstanden. Longstreths Gesang wird vermittels Auto-Tune in ein entrücktes Falsett versetzt und über Hip Hop-Beats, massive Bässe, Doo-Wop-Polyphonien und verzärtelte Streicher gelegt. Mit der Aufarbeitung der Dialektik des Liebesleeren steht er gänzlich in der Tradition von Dylan, Bon Iver und Kanye West und findet auf diese Weise einen postmodernen Ansatz, der unwiderstehliche Hörerlebnisse verspricht.

© 2018 // Raum 3 Konzertveranstaltungs GmbH // Germany