Artists

Artists

Marlon Williams (NZ)

trennlinie
MarlonWilliams0617_Gullick_Q8A9643 (1) Kopie
trennlinie

Mit seiner ersten, selbstbetitelten Platte machte der Neuseeländer aus der Küstenstadt Lyttelton von sich reden. Im Stile des lässigen, aparten Crooners gerierte er sich wie einst Roy Orbison und Elvis und sang mit jugendlicher Leichtigkeit von der großen Liebe. Doch aus dem Liebes-Spiel wurde ernst und so erscheint nun mit “Make Way For Love” eines dieser tiefgründigen, grandiosen Trennungsalben, in dem Williams meisterhaft den Gestus des entwurzelten Liebhabers aufgreift – oder verdichtet, im berückenden Duett “Nobody Gets What They Want Anymore” mit Aldous Harding zum Ausdruck bringt.

Verweisstücke des Country und Bluegrass werden mit elegischen Arrangements genährt, die sich immerzu auf die Vorgaben der akustischen Gitarre beziehen und sich zu versierten Balladen voller Glaubwürdigkeit stilisieren.

© 2018 // Raum 3 Konzertveranstaltungs GmbH // Germany