Forum

Forum

Der neue Stammtisch

Moderator: Maik

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon fuerstfriedrich » Sa 25. Mai 2024, 19:35

Ich gebe dir Recht, dass man sich mit den Kartenverkäufen was überlegen muss, ich habe allerdings nicht das Gefühl, dass die Acts dieses Jahr merklich kleiner als bei vergangenen Ausgaben sind. Fontaines D.C., Yard Act, Chilly Gonzales, Devendra Banhart & Co. sind durchaus bekannt, zumal das Haldern ja nie ein Festival der großen Namen war.
Das Haldern ist ja auch nicht das einzige Festival, bei dem der Kartenverkauf nicht optimal läuft. Das Maifeld Derby hat bspw immer die namhafteren Bands, der Kartenverkauf läuft aber nie gut…

Bei der neuen Welle sind übrigens tolle Sachen dabei.
fuerstfriedrich
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 12:18

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon zion » Mo 27. Mai 2024, 07:29

Ich würde Faber und Berq auch noch in die Aufzählung der größeren Namen aufnehmen.

Die Berq Tour ist bspw. restlos ausverkauft und die Venues sind gar nicht mal so klein, siehe Live Music Hall in Köln.

Mit Künstlern wie Berq, Edwin Rosen, Mayberg, Mine oder Provinz ziehst du aktuell das jüngere Publikum. Diese Künstler spielen teilweise sehr viele Festival Shows und dann schauen die Leute natürlich auch auf den Preis.

Wie gesagt, ich halte es auch für denkbar, dass noch ein größerer Name dabei ist, die Frage ist halt ob das dann marketingseitig im laufenden Festivalsommer noch was bringt.

Aber vielleicht diskutieren wir jetzt auch über etwas, was gar nicht so alarmierend ist, meine Reisegruppe ist bspw. dieses Jahr so groß, wie seit >10 Jahren nicht mehr. Klar, das Festival ist nicht ausverkauft bis jetzt, aber reden wir gerade von noch ein paar hundert Restkarten oder reden wir von, das Festival ist nicht mal halb voll?
zion
 
Beiträge: 174
Registriert: Di 24. Dez 2013, 11:19
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Felse » So 2. Jun 2024, 09:02

Freut euch auf Chalk. Die waren gestern richtig stark. Wall of Death im Publikum. Noch Fragen? Das wird ein Abriss.

Angélica Garcia: ganz tolle Performance. Hat mich völlig überrascht.

Holly Macve: bitte in die Kirche. Da wird es äusserst stimmungsvoll. Beim Maifeld leider teilweise überlagert durch das Wummern von der grossen Bühne

Lola Young und Fat Dog leider ausgefallen.
Felse
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 20:54

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon fuerstfriedrich » Mo 10. Jun 2024, 10:29

Ich habe ebenfalls Chalk und Angelica Garcia auf dem Maifeld Derby gesehen und kann den positiven Eindruck nur bestätigen.

Letzte Woche habe ich noch Berq gesehen und auch das war solide. Beim jüngeren Publikum zieht er auf jeden Fall.

Im aktuellen Haldern Podcast wurde nochmal auf den Kartenverkauf eingegangen; das klang jetzt nicht, als würde es nur noch eine Handvoll Tickets geben… es ist wohl auch geplant, den Timetable zeitnah zu veröffentlichen, um Tagestickets in den Verkauf zu geben.
fuerstfriedrich
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 12:18

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon zion » Mo 10. Jun 2024, 14:34

Gibt es noch Festivals die wirklich ausverkauft sind? Wenn ja, was machen die anders?
zion
 
Beiträge: 174
Registriert: Di 24. Dez 2013, 11:19
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon fuerstfriedrich » Mo 10. Jun 2024, 16:25

Klar gibt es Festivals, die ausverkauft sind. In Größe und Ausrichtung mit dem Haldern vergleichbar, z.B. das Appletree Garden und das Watt en Schlick - Letzteres übrigens nach 5min!

Ich selbst war noch nicht dort, aber wenn ich mir die Lineups ansehe, dann wirkt das bei beiden Festivals wie eine Mischung aus "Haldern-Bands" und eingängigeren/angesagten Acts, auf die sich viele Menschen einigen können, wie Royel Otis, Edwin Rosen, Wanda. Und das könnte ist aus meiner Sicht auch ein zentraler Punkt sein, warum sich das Haldern seit einigen Jahren mit dem Ausverkauf schwer tut. Hier sind dann doch oft nur wenige Acts, die ein Nicht-Music-Nerd kennt und in viele Acts muss man erst "reinkommen" - das erfordert bei Hörer/Hörerin Vertrauen, Neugier und Zeit.
Versteht mich nicht falsch - ich liebe das Haldern und verdanke dem Festival gefühlt sämtliche Lieblingsbands der letzten Jahre. Ich weiß aber auch, wie schwer es mir immer fällt, neue MitfahrerInnen für das Haldern zu gewinnen, eben aus genannten Gründen. Dieses Jahr geht man, aus meiner Sicht, mit der Buchung von Acts wie Faber, Berq, Go-Jo oder Lola Young bereits in die richtige Richtung und hoffe, dass sich das für das Festival auszahlt. Das sind dann nicht zwangsläufig die Bands, die ich mir ansehe, aber könnten Anreize für neue Zielgruppen sein.
fuerstfriedrich
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 12:18

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Wasserturm68165 » Mo 10. Jun 2024, 16:31

Spontan fällt mir da nur das (sehr vergleichbare) Appletree Garden und die (so gar nicht mit Haldern vergleichbare) Fusion ein.
Wahrscheinlich machen die nicht anders, sondern hatten nur Glück.
Sonst sind es eher die absolut gehypten Einzelevents, die restlos und in Sekundenbruchteilen ausverkauft sind und plötzlich werden alle Swifties, egal ob und welche Musik sie sonst hören.
Vielleicht ist ja der fehlende Hype das Problem. "Früher" war das Haldern Pop doch auch ruckzuck ausverkauft. Die Tickets waren begehrenswert, man hatte ein Jahr lang Geld mit dem man arbeiten konnte und die Zuschauer haben sich auf das eher Unbekannte eingelassen.
Jetzt suchen wohl mehr nach Gründen, die sie überzeugen eine Karte zu kaufen, sind aber oft zu bequem und lassen sich vor ORt dann aben nicht überzeugen.
Mittlere, unabhäniges Veranstaltungen haben es halt schwer. Für Adele (da gibt es aber auch noch Karten) in München gibt man mit Fahrt, Hotel und Nebenkosten dann problemlis eien Tausender aus,
Bin mir sicher, es kommen aber auch wieder bessere Zeiten.
Wasserturm68165
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 14. Jun 2023, 14:51

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Felse » Di 11. Jun 2024, 14:09

Heimspiel Knyphausen auch schon lange ausverkauft. Ist halt bedeutend kleiner. Der Ausverkauf liegt meines Erachtens nicht an musikalischen Publikum sondern zu einem gewissen Teil an der Rheingauer-Hipster-Cool-Sein-Publikum. Ich finde das Programm dieses Jahr dort wirklich Klasse. Aber das Publikum hat mir die letzten Jahre schon die Lust verdorben. Mal schauen ob ich trotzdem hingehe.

Maifeld Derby: da waren ja die von fuerstfriedrich genannten Bands. Trotzdem nicht ausverkauft. Aber schon mehr jüngere als beim Haldern.

Ich denke es gibt mittlerweile einfach auch zu viele Festivals. Das wird sich die nächsten Jahre wahrscheinlich nach unten regulieren.
Felse
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 20:54

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Felse » Do 13. Jun 2024, 17:06

Mit den letzten Bestätigung haut Haldern noch mal einen raus.

Big Special: mega.
Dog Race: ebenso
King Hannah: ebenso
Lanterns on the Lake: ebenso
Villagers: top

Also ich bin mehr als zufrieden mit dem diesjährigen Line-Up
Felse
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 20:54

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Druschi » Do 13. Jun 2024, 17:17

Schöne Welle. Hoffe noch auf Sophie Hunger und auf die Kombi mit Faber und Dino, die damals ausfiel.
Druschi
 
Beiträge: 332
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 17:14

VorherigeNächste

Zurück zu Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste
© 2024 // Raum 3 Konzertveranstaltungs GmbH // Germany