Forum

Forum

Seite 247 von 254

Re: Der neue Stammtisch

BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 17:27
von hapo2019
Vielen Dank für die Antworten. Perfekt, das klingt super!
Kenne es nur von anderen Festivals, dass durch Kontrollen es zu erheblichen Rückstaus bei den Zufahrten kommt. Darüber hinaus fürchte ich sie nicht ;-)
Beste Grüße

haldernspecial im radio

BeitragVerfasst: Fr 19. Jul 2019, 12:50
von kls
moin zusammen,
also unser radiospecial zum diesjährigen haldernpopfestival läuft heute abend ab 21 bis 23uhr auf radio blau. außerhalb von leipzig im livestream auf https://www.radioblau.de/ zu hören.
bis dahin und beste grüße
klaus

Re: Der neue Stammtisch

BeitragVerfasst: Di 23. Jul 2019, 12:11
von mauser
Sea Girls, Another Sky und Kikagaku Moyo am Donnerstag im Jugendheim - worst case :(((

das sind doch drei Bands, die von ihrer Musik her locker ein größeres Publikum anziehen würden. Und da ich mit meinen Kids in jedem Fall SYML sehen will, werden auch Palace für mich wegfallen. Oh Mann, warum müssen die alle zusammen am Donnerstag spielen, und dann noch so verteilt.

Re: Der neue Stammtisch

BeitragVerfasst: Di 23. Jul 2019, 12:25
von Mave
mauser hat geschrieben:Sea Girls, Another Sky und Kikagaku Moyo am Donnerstag im Jugendheim - worst case :(((

das sind doch drei Bands, die von ihrer Musik her locker ein größeres Publikum anziehen würden. Und da ich mit meinen Kids in jedem Fall SYML sehen will, werden auch Palace für mich wegfallen. Oh Mann, warum müssen die alle zusammen am Donnerstag spielen, und dann noch so verteilt.

Finde auch, dass man das kaum schlechter hätte machen können.
- Vor allem das Universal-Signing whenyoung ist doch viel zu klein für die Pop Bar. Da werden bestimmt 70% der Interessenten mal wieder außen vor bleiben bzw. erst gar nicht ihr Glück versuchen. (Und dazu persönlich Schade für mich: Auch noch zeitgleich mit Jeremy Dutcher)
- Another Sky und Kikagaku Moyo sind eigentlich die perfekten Bands für spät ins Spiegelzelt, stattdessen Mittags im Jugendheim verbraten
- Dazu noch zeitgleich mit den wohl ein ähnliches Publikum ziehenden Palace.
- Tereza um halb 4 Mittags in der Pop Bar vergeuden, anstatt ihr nachts im Spiegelzelt noch einen DJ-Slot zu geben.
- Den hierzulande völlig unbekannten Gerry Cinnamon auf die Hauptbühne zu setzen, anstatt ihn erstmal in der Pop Bar auszuprobieren.
- Moka Efti Orchestra (auch wenn es mich nicht interessiert) ins Spiegelzelt zu setzen, anstatt auf die Hauptbühne. Chaos vorprogrammiert.

Bleibt nur zu hoffen, dass Freitag (wohl der Tag mit meinen meisten Must-Sees) und Samstag passender werden.

Re: Der neue Stammtisch

BeitragVerfasst: Di 23. Jul 2019, 18:19
von HM08
Es war klar ,dass es wieder Überschneidungen geben würde! Das Team um Stefan wird schon wissen , warum die Bands so gelegt worden sind/müssten/wollten!
Z.b freu ich mich mega auf Gerry Cinnamon, der absolut passend am Frühabend die Mainstage rocken wird! Das passt absolut!

Re: Der neue Stammtisch

BeitragVerfasst: Di 23. Jul 2019, 22:45
von jupp
Hört endlich auf zu Jammern. Ca. 65 Bands/Künstler, eine große, eine kleinere und zwei winzige Locations. Und nun überlegt mal, warum die genannten dort auftreten wo sie auftreten.

Re: Der neue Stammtisch

BeitragVerfasst: Di 23. Jul 2019, 23:00
von jupp
Was mich auch jedes Jahr wieder ärgert : Der extrem späte timetable.
Liebe Orga, ihr seid nicht ausverkauft, habt kein Alleinstellungsmerkmal mehr, also kommt bitte aus den Puschen

Re: Der neue Stammtisch

BeitragVerfasst: Mi 24. Jul 2019, 07:56
von zion
jupp hat geschrieben:Hört endlich auf zu Jammern. Ca. 65 Bands/Künstler, eine große, eine kleinere und zwei winzige Locations. Und nun überlegt mal, warum die genannten dort auftreten wo sie auftreten.


Moin Jupp, ich sehe es inhaltlich ähnlich wie du, aber muss das denn in dem Ton sein? Ist doch vollkommen normal, dass über den Zeitplan diskutiert wird. Das ist hier jedes Jahr so und gehört für mich dazu. Wir wissen doch alle, dass so ein Zeitplan auch kein Wunschkonzert ist. Die eine Band will nur in der Kirche oder im Spiegelzelt spielen. Die nächste Band muss am nächsten Tag noch in sagen wir mal Schweden sein und muss deshalb früh spielen, etc.

Es wird in Haldern aufgrund der vielen Bühnen nie möglich sein alles sehen zu können, für mich ist das mittlerweile okay. In diesem Fall sind dann tatsächlich ein paar Bands die stilistisch in eine ähnliche Richtung gehen zeitlich gebündelt auf drei Bühnen verteilt. Das schmeckt dem ein oder anderen eben nicht, das ist für mich noch kein Jammern. Ich bin mir sicher, trotz dieses Wermutstropfens wird es am Ende auch für diejenigen wieder super.

Zum Zeitplan:
Der ist doch in diesem Jahr dann schonmal zwei Wochen früher als sonst dran, wenn der denn diese Woche noch vollständig veröffentlicht wird. Ich glaube allerdings nicht, dass ein fertiger Zeitplan mehr Tickets verkauft, es sei denn da taucht auf einmal ein dicker Name auf, der dann ein paar hinterm Ofen hervorlockt.

Zur Ticketsituation:
Ich bin mal gespannt, ob es noch ausverkauft sein wird, glaube aber nicht daran. Wir werden auf dem Festival dann sehen, ob da jetzt noch sagen wir mal ein paar Dutzend Karten ungenutzt sind, oder ob es womöglich mehrere hundert Tickets sind.

Re: Der neue Stammtisch

BeitragVerfasst: Mi 24. Jul 2019, 11:09
von jupp
@zion
Hab gestern Fortuna Ehrenfeld gehört, daher der erste Satz.
Ärgern über den Zeitplan/Auftrttsort gehört dazu, bringt aber nichts. Ist halt jedes Jahr so.
Übrigens beginnt das Festival in 2 Wochen, und man kennt noch nicht mal die Tageseinteilung. Wie immer halt, man muss es aber nicht gut finden. Andere können es schneller.

Re: Der neue Stammtisch

BeitragVerfasst: Mi 24. Jul 2019, 11:21
von zion
@jupp: alles gut, sehe es ja auch so, bringt nichts, sich darüber zu ärgern, wir werden nichts daran ändern.

Du hast recht, morgen in zwei Wochen ist bereits das Festival. Ich hatte da noch ne Woche mehr dazwischen gewähnt.

Was den Zeitplan angeht, ja, der ist spät. Die letzten Jahre war zumindest auch deutlich früher klar, wer in welcher Location spielen wird. Vielleicht sind es diese Details, die dafür sorgen, dass das Haldern dieses Jahr vermutlich zum ersten mal seit langem nicht ausverkauft sein wird. Ich bin auch überzeugt davon, dass da im Hintergrund bei den Organisatoren darüber gegrübelt wird, was man allgemein in Zukunft anders machen kann.

Ich meine auch zu erkennen, dass mehr Werbung in Social Media gemacht wird, als in den Jahren zuvor.

Die Vorfreude steigt.

© 2020 // Raum 3 Konzertveranstaltungs GmbH // Germany