Haldern Pop Forum • Thema anzeigen - Der neue Stammtisch

Forum

Forum

Der neue Stammtisch

Moderator: mirko

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Festus » Di 14. Aug 2018, 16:35

@wismutfan: Es gab keine Kontrolle am Donnerstag und Freitag da es für diese Tage keine Biergartentickets gab - diese waren nur für den Samstag verkauft worden. Somit Kontrolle überflüssig.
Festus
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 24. Dez 2013, 12:02

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Wismutfan » Di 14. Aug 2018, 16:50

@Festus: Ah so, ok. Wusste ich nicht. Dachte, die gab's für jeden Tag. Danke für die Antwort :)
Wismutfan
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 26. Dez 2013, 14:52

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Kirk » Di 14. Aug 2018, 20:38

Wir sind mit unserer Gruppe das 3. mal in Haldern gewesen. Tolles Festival, tolle Atmosphäre, coole Leute.
Aber ich möchte einige kritische Punkte anmerken.
1. Kommunikation: Die Kommunikation über die Homepage ist miserabel. Wenn man keine Infos über die regionale Presse bekommt, weil man weiter weg wohnt, dann erfährt man 5 Tage vor dem Festival, wer wann spielt. Das ist mir zu kurzfristig.

2. Zeltplatz: Es heißt immer Zeltplätze öffnen Donnerstags. Bereits um 11.00 Uhr war es für uns schwierig einen Platz zu finden. Das kann ja nicht sein, da sind einige doch schon Dienstags oder Mittwochs da. Außerdem müssten in der Mitte des Zeltplatzes noch Dixies sein. Die Leute pinkeln teilweise zwischen den Zelten, weil es nachts zu weit ist, zu den Toiletten zu gelangen.

3. Programm: Alles Geschmacksache. Donnerstag fand ich Kevin Morby und Mario Bartkovic Top. Freitag war ein langweiliger und verschenkter Tag, lediglich Curtis Harding und Seun Kuti waren interessant, aber auf die Dauer des Konzertes langweilig. Samstag war für mich der beste Tag: Fortuna Ehrenfeld, the Lemon Twiggs, Gisbert und Kettcar haben tolle Konzerte gespielt und der Schlager DJ im Niederrheinzelt fand ich auch sehr belebend.

4. Verpflegung: teilweise zu teuer und kleine Portionen, Kaffepreise überzogen und vom Wein habt ihr gar keine Ahnung (sorry wir kommen von der Mosel). Allerdings fand ich die Weinprobe bei den Jungwinzern sehr gelungen.

Fazit: Schlechtestes Jahr unserer 3 Jahre. Die Festivalmacher müssen aufpassen, dass Sie sich nicht zu satt fühlen. Für 120 Euro erwarte ich auch mal einen Namen, der mehr Bekanntheit hat. Ich setze mich gerne mit Musik auseinander, aber es darf nicht immer nur intellektuel sein. Ich will auch mal Party haben.

Beste Frage von Gisbert zu Knyphausen: Ist hier überhaupt jemand unter 30 !!!

Wir werden überlegen und das Lineup abwarten, ob wir nochmal wiederkommen.
Kirk
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 12:22
Wohnort: Trier

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Bergmar Daghov » Di 14. Aug 2018, 22:46

So, jetzt ein paar Tage nach dem Festival habe ich endlich Muße gefunden, zu schreiben, denn ich muss unbedingt Folgendes los werden:

Erstens; Danke! Zweitens: Danke! Und drittens: Danke! :-) Das war so ein toll zusammengestelltes Lineup - für mich vermutlich das beste Haldernpop, bei dem ich teilgenommen habe!

Schon vorher habe ich mich ja über das tolle abwechslungsreiche Pogramm mit Bands aus so vielen Bereichen wie Indie, Experimental, Post Punk, Jazz usw. geäussert & gefreut.
Aber live war das alles noch viel beeindruckender.

Die Highlights: Klar, King Gizzard haben wie erwartet den Acker nach allen Regels der Kunst gepflügt, aber auch zahlreiche andere Bands fand ich ebenso brilliant und haben mich live noch wesentlich mehr begeistert, als ich es erwartet habe: Wood River als Band solo im Tonstudio, aber auch zusammen mit Cantus Domus war völlig überwältigend, total toll Landlady, unerwartet auch Schnellertollermeier, die mich in einen hypnotischen Strudel gesogen haben, live ebenfalls wesentlich besser als auf Platte die sperrigen No Waver Housewives, ebenso groß White Wine, und die wilden Deerhoof.

Durch Euch bin ich auch zum ersten Mal richtig auf die bunte sympathische Band um Ariel Pink mit ihrer tollen Bühnenpräsenz aufmerksam geworden, die ich bislang immer nur am Rand wahrgenommen hatte und die merkwürdigerweise im Zelt mit viel zu wenig Beifall bedacht wurden. Ich höre gerade Ihre LP „Pom Pom“, die ich mir unbedingt bestellen muss.

Aber auch viele andere Acts wie Canshaker Pi, Nils Frahm, Alabaster DePlume, Hatis Noit usw. haben mir viel Freude bereitet. Ich muss immer wieder feststellen: Viele Bands hätte ich ohne Haldern sicherlich nie kennen gelernt und gesehen.

Eine Frage hätte ich noch: Wer kann meine Erinnerung auffrischen? Waren es White Wine, die den langhaarigen Herrn in der Band hatten, der ab und zu Fagot gespielt hat?
Bergmar Daghov
 
Beiträge: 4
Registriert: So 30. Jul 2017, 10:20

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon ThreeD14 » Mi 15. Aug 2018, 09:16

Ja, das war White Wine mit dem Fagott!
ThreeD14
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 13:30

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon SigurRósFan » Mi 15. Aug 2018, 12:33

@wismutfan

Das mit dem Einlass finde ich ja merkwürdig. Da ich bei Schnellertollermeier auf einer Bank stand, kann ich bestätigen, dass auf jeden Fall Platz im Spiegelzelt war, teilweise sogar auf den Bänken.

Interessant was du zu Astronautalis sagst. Ich fand nämlich auch, dass erst nach seiner Ansprache so richtig die Post abging. Hammer!!

Tinpan Orange fand ich schon vorher verschwendet im kleinen Studio. Die wären perfekt für die Kirche gewesen.

Hier noch zwei Videos von mir, die das Konstrastprogramm 2018 verdeutlichen sollen.



SigurRósFan
 
Beiträge: 135
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 14:59

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Bergmar Daghov » Mi 15. Aug 2018, 17:00

ThreeD14 hat geschrieben:Ja, das war White Wine mit dem Fagott!


Daaanke! :-)
Bergmar Daghov
 
Beiträge: 4
Registriert: So 30. Jul 2017, 10:20

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon horstigerdorsch » Do 16. Aug 2018, 16:54

Es war mein 13. Haldern und ich fand dieses Jahr Haldern insgesamt schon sehr gut, obwohl ich vor dem Festival aufgrund der bestätigten Bands sehr skeptisch war.
Aber hat sich dann doch ganz gut entwickelt das Ganze. Ich musste mich im Vorfeld schon mit fast allen Bands auseinander setzen, um mein persönliches Programm zusammen zu stellen.
Meine Highlights waren:
De Staat - wow, was für eine Liveperformance, was für abwechlungsreiche Musik, was für eine gute Laune live!
King Gizzard and the Lizard Wizard - tolle Psychedelic RocknRoll Show
Canshaker Pi - genau mein Musikgeschmack, schön rockig. Erinnerten mich ab und zu sehr an Cloud Nothings.
Slow Readers Club - eine tolle Mischung aus Interpol, Editors und Depeche Mode(?), aber die dürfen niemals zu dieser Uhrzeit draußen spielen!!!
Schnellertollermeier - Schlagzeug und Gitarrengewitter! Megaexperimentell, megalaut, schnellertollergeil
Rolling Blackouts Coastal Fever - Tolle Performance, tolle Musik!
The Lemon Twigs - hier wird TANZEN noch groß geschrieben. Hat Spaß gemacht!
Protomartyr - wie viele Bier hat der sich auf der Bühne mal eben reingeschraubt?

Positiv: das Publikum (wie jedes Jahr), die Stimmung, der Badesee, ...
Was mir nicht so passte: Ich fand den Donnerstag sehr schwach von den Bands. Und von den Bands, die ich sehen wollte, haben zu viele zu früh gespielt. Schade. Abends und nachs wollte ich am Donnerstag und Freitag gar keine Bands sehen. Das gab es vorher noch nie, auch schade. Und wie schon ab und zu angesprochen wurde, die Preise für die Essensmöglichkeiten waren wirklich sehr frech. Ist halt sehr unglücklich, wenn man dann auch an seinem Zeltplatz nicht grillen darf.

Generell bin ich der Meinung, dass die Lineups mich seit 5-6 Jahren nicht mehr ganz so mitnehmen wie die Jahre davor. Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickeln wird.
Da ich aber mit etwas Positivem abschließen möchte, hoffe ich, dass die Grundstimmung auf dem Festival immer so bleiben wird, wie es die letzten 13 Male war.
horstigerdorsch
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:45

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Felse » Do 16. Aug 2018, 17:16

@horstigerdorsch: der Sänger von Protomartyr hat während des Konzerts drei Bier getrunken. Beim Soundcheck war es mindestens eins. Es grüßt die Alkohol-Polizei;-)
Felse
 
Beiträge: 119
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 20:54

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Felse » Do 16. Aug 2018, 18:10

Lust nächsten Montag, 20.08., nochmal in Gedanken auf dem Haldern zu sein? Dann www.radio-r.de ab 2100 Uhr einschalten und den Klängen lauschen. Playlist wie gehabt auf https://www.facebook.com/highfidelity.radio.r

Bis dahin sollte meine textliche Nachbetrachtung inklusiver einiger Bilder auf der FB-Seite zu finden sein.

@Ikke: wie lange noch?
Felse
 
Beiträge: 119
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 20:54

VorherigeNächste

Zurück zu Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron
© 2019 // Raum 3 Konzertveranstaltungs GmbH // Germany