News

News

Haldern Pop Tagebuch – Tag 53 Bauhaus

Tag 53-1600

08. Mai 2020

Bauhaus

Dem Safety Car geht die Puste aus, NRW winkt es mit helfender Geste an den Rand und verwickelt den Fahrer in ein gewitztes Gespräch. Ihnen wollen wir hiermit einen Haldern Pop Hocker überreichen, um tiefer und weiter in die Zukunft schauen zu können, eine Glaskugel würde wahrscheinlich dem ein oder anderen auf den dicken Zeh fallen. Da eilt Bayern herbei, nimmt dem Safety Car Fahrer den Schlüssel ab und stellt verstört fest, dass es ein Mercedes ist und steigt wieder aus. Eine skurrile Begebenheit, die nicht mal das Zeug zu einem Handgemenge unter richtigen Kerlen hat, es verläuft in untätiger Aufregung und im Nichts. Alle anderen treten wieder aufs Gas, es geht wieder voran, schnell, schneller und die ersten fliegen aus der Kurve. Das ist Wettbewerb, so muss das sein.

Jetzt befinden wir uns bildhaft im Amazonas Delta der politischen Verordnungen. Wer da noch durchblickt, darf Platz nehmen bei Lanz, Maischberger, Illner oder den anderen Fragenden zur Zeit, aber nur wer Will. Vielleicht und wenn man…. Vor uns liegt der Schotter vieler Entscheidungen, ein fragendes, weißes Blatt Papier, wir kennen das. Platz und Raum für neu zu Denkendes, Wiederaufbau, Erfahrungen und wir erkennen die Anfänge und guten Gründe, die Ursprünge guter Absichten, überwuchert von optimierter Effizienz. Die jetzige Zeit verlangt nach Funktion und Gestaltung. Bauhaus, möchte man flehend in die Runde rufen und dort stehen sie schon alle mit Mundschutz und Dachlatten unterm Arm. Basteln geht immer.

SR/Haldern Pop
Foto: Christoph Buckstegen

Haldern Pop Diary – Day 53
08 May 2020

Bauhaus

The safety car is running out of breath, North Rhine-Westphalia is waving a helping gesture and involves the driver in a witty conversation. We would like to present them with a Haldern Pop stool to look deeper and further into the future, a glass ball would probably fall on the big toe of one or the other. Bavaria rushes over, takes the key from the Safety Car driver, finds out with astonishment that it is a Mercedes and gets out of the car. A bizarre incident that doesn’t even have what it takes to get into a scuffle between real guys, it takes place in idle excitement and leads nowhere. All the others step on the gas, it goes forward again, fast, faster and the first ones fly out of the curve. This is competition, that’s the way it has to be.

Now we are metaphorically in the Amazon delta of political regulation. Whoever can still see through it, may take a seat with Lanz, Maischberger, Illner or the other questioners at the moment, if you Will. Before us lies the gravel of many decisions, a blank sheet of paper that has a lot fo questions, we’re familiar with this. Space and room for new things to think, reconstruction, experiences and we recognize the beginnings and good reasons, the origins of good intentions, overgrown by optimized efficiency. The present time demands function and design. Bauhaus, one would like to call pleadingly into the round and there they all stand already with face mask and roof battens under the arm. Handicraft work is always possible.

SR/Haldern Pop
Photo: Christoph Buckstegen

 

© 2020 // Raum 3 Konzertveranstaltungs GmbH // Germany