Events

Events

Niall Connolly

  • Datum:22 - Jan - 2016
  • Beginn:21:00
  • Einlass:19:00
  • Herkunft:IRL
  • Tickets:Eintritt frei!
  • niallconnolly400

” Großartig!  Entwaffnender und wunderschön gefertigter Folk-Pop. Connolly ist ein geistreicher Geschichtenerzähler und ein nicht zu verpassender Songsmith (Songschreiber/Liedermacher?). ” – The Chicago Tribune

” Zutiefst leidenschaftlich. Einnehmende Lieder im Stile eines frühen Dylans, die die Intensität seiner Stimme und und die Kraft seiner Worte herausstellen.” – The Irish Independent

“Einer der lebendigsten, ergreifendsten und authentischsten Indie-Folk Künstler in New York City.” – No Depression

Um großartige Kunst zu schaffen, muss man tun, was auch immer dazu nötig ist.  Ein Paradebeispiel hierfür ist Singer-Songwriter Niall Connolly, der die Kosten für die Aufnahmen seines Debüt-Album von 2001, “Songs from a Corner”, damit bezahlt hat, indem er an medizinischen Studien der Shandon Klinik in Cork City teilgenommen hat. “Ich nahm ein paar Tabletten, sie nahmen etwas Blut. Ich habe für die Aufnahmen mit meinem eigenen Blut-Geld bezahlt”, erklärt er. Connolly führt weiter aus, dass diese medizinischen Erfahrungen ohne Folgen geblieben sind.  Seitdem hat er Tausende von Konzerten in den USA und Europa gegeben. Wie seine darauf folgende Karriere zeigte, hat Connolly das gesamte Spektrum von Auftritten bedient und in jeder Art von Venue gespielt, von Spelunken und Hauskonzerten bis hin zu Botschaften und großen Festivals. Derzeit auf Platz 1 der Reverbnation Folk Charts für New York City rangierend, sind seine Lieder zudem weltweit von mehr als 20 anderen Musikern gespielt und aufgenommen worden.

‘All We Have Become’ wurde mit den gleichen Bandkollegen, die sein 2013 erschienenes Album ‘Sound’ so erfolgreich gemacht haben, aufgenommen. Neben der Zusammenarbeit mit Multi-Instrumentalist/Produzent Brandon Wilde, kollaboriert Connolly auch weiterhin mit dem Schlagzeuger Len Monachello, Gitarrist Warren Malone, Trompeter Dennis Cronin und Gitarrist Chris Foley. Auch die beständige transatlantische Zusammenarbeit mit Karl Nesbitt in Tipperary und Michael John McCarthy in Glasgow wurde fortgesetzt. ´All We Have Become´ bietet zudem mit einem  Neuzugang in Connollys musikalischen Partnerschaften auf, dem in Denver ansässige Violinisten Ryan Drickey.

Connollys produktives Songwriting führte zu 25 Liedern, die während der Aufnahmesessions im Studio 76 in Brighton Beach, Brooklyn aufgezeichnet wurden. Schließlich wurde das fertige Werk auf 12 Lieder reduziert, die sich als die besten heraustellten und das Album rund und gelungen machten.

“All We Have Become“ ist jetzt erhältlich.

© 2017 // Raum 3 Konzertveranstaltungs GmbH // Germany