Events

Events

The Lake Poets

  • Datum:02 - Apr - 2017
  • Beginn:21:00
  • Einlass:19:00
  • Herkunft:
  • Tickets:Eintritt frei!
  • TheLakePoets400

The Lake Poets haben die ganze Welt im Blick, was nicht heißt, dass sie nicht außerdem tief in einem zwischenmenschlichen Zugehörigkeitsgefühl verwurzelt sind und sich emotional auf die Menschen um sich herum einlassen wollen. Das lose Kollektiv um den (außerordentlich) talentierten Sänger und Gitarristen Marty Longstaff hat sein selbstbetiteltes Debüt-Album in nur drei Tagen in Nashville aufgenommen. Dass Longstaff in dieser kurzen Zeit genug Songs aufgenommen hat, um ernsthaft über eine Veröffentlichung als Doppel-Album nachzudenken, ist ein Beweis für seine hingebungsvolle Arbeitseinstellung. Die elf Songs, die es letztlich auf das Album geschafft haben, sind von solch zurückgenommener Schönheit, dass Longstaff zukünftig in einem Atemzug mit John Martyn und Richard Thompson genannt werden könnte. So gut versteht er es, sein Gitarrenspiel auf die sehr reduzierten Songs abzustimmen, um den nötigen Raum für seine klar-schimmernde Stimme zu lassen. Obwohl das Album in den Blackbird Studios in Nashville entstanden ist, wo schon zahllose amerikanische Musiker-Legenden aufgenommen haben, erinnert die Stimme des in Sunderland geborenen Longstaff eindeutig an die nordost-englischen Klänge von Paddy McAloon und Martin Stepehnson & The Daintees.

Der ausgebildete Lehrer Longstaff war gerade auf der Arbeit, als er die Einladung der lokalen Legende Dave Stewart bekam, in Nashville ein Album aufzunehmen. „Zuerst habe ich Daves E-Mail ignoriert, weil ich es für einen Scherz meiner Freunde hielt“, erinnert sich Longstaff. „Mir war nicht aufgefallen, dass Dave begonnen hatte, mir auf Twitter zu folgen. Er meinte dann irgendwann ´Ich finde deine Musik wirklich gut. Wollen wir nicht irgendwie zusammen arbeiten? ´“ Und schon im Februar war es soweit, und Dave Stewart hat The Lake Poets in Nashville produziert. Auf dem Album sind viele hochkarätige Musiker zu hören, darunter Drummer Chad Cromwell (Neil Young, Mark Knopfler), Pedal-Steel Gitarrist Dan Dugmore (James Taylor, Bob Dylan), Bassist Michael Bradford (Ringo Starr, Stevie Nicks) und die Academy of Country Music Award Gewinner Mike Rojas (Keyboards) und Michael Rhodes (Bass).

© 2017 // Raum 3 Konzertveranstaltungs GmbH // Germany