Haldern Pop Forum • Thema anzeigen - Der neue Stammtisch

Forum

Forum

Der neue Stammtisch

Moderator: Maik

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon zion » Mo 7. Aug 2023, 09:21

@sandra, leider gibt es diese Aufnahmen ausser ein paar aus den Jahren 2008 und 2009 nirgends zu finden.
Vielleicht erbarmt sich ja mal jemand und sorgt dafür, dass da mal ein Schwung in die Videoplattformen geladen wird. Ist aber vermutlich ein Rechtethema.

Es war wieder ein Fest, selbst das bescheidene Wetter hat der Stimmung keinen Abbruch getan. Ich habe gelacht, gejubelt, getanzt und hatte mehr als einmal Gänsehaut, was will man eigentlich mehr?
Danke an alle, die zur Organisation beigetragen haben - das war eine Herkulesaufgabe angesichts der Wetterumstände.

Was mich wieder einmal freute, man kommt Donnerstagfrüh an, es regnet in Strömen und man wird mit einem großen Lächeln von den Helfern angestrahlt und begrüßt. Ihr Halderner und alle Helfer aus der Umgebung seid der Headliner, eure Gastfreundschaft ist der Wahnsinn.

Ich habe mich im Spiegelzelt mit jemandem unterhalten und er sagte zu mir: "Alle hier haben so viel Liebe, zur Musik, aber auch zu den anderen Leuten." Das hat er gut getroffen.

Highlights hatte ich einige, die meisten wurden hier schon genannt. Gurriers, Low Cut Connie, Glen Hansard, Tom Odell, Nation of Language, Bear's Den und und und.

Achja, und danke an diejenigen, die mich ins Tipi mitgeschleppt haben.
zion
 
Beiträge: 158
Registriert: Di 24. Dez 2013, 11:19
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Metronomy » Mo 7. Aug 2023, 10:21

Dann berichte ich auch mal..

War mein erstes Haldern Pop (was ich wie bereits vorher schonmal erwähnt sehr bereue).
Ich fands sehr schön. Das ist halt rein musikalisch genau mein Festival (Indie und Post-Punk).
Das Publikum war etwas älter als ich es jetzt von anderen Festivals kenne (was aber nichts schlechtes bedeuten soll..viel mir halt nur auf). Sehr viele Familien mit Kindern auch (was ich in dem Maß auch noch auf keinem Festival erlebt habe). War eine angenehme Grundstimmung. Hatte nette Gespräche mit anderen Festivalbesuchern. Vor allem mit den Leuten, die wie ich auch immer bereits vor den Bühnen in der ersten Reihe gewartet haben. Trotz 5000 Leuten (oder wieviel am Ende auch da waren) sieht man gefühlt die selben 10-20 Gesichter immer wieder ;) .

Über das Wetter brauch ich nicht viel sagen. Da kann keiner was dafür. Ich finde aber der Veranstalter hat sich alle Mühe gegeben das Gelände gangbar zu halten. Was ich sehr begrüßt habe waren die kurzen Wege zwischen den Bühnen (das genaue Gegenteil zu "Best Kept Secret").

Hier jetzt eine Zusammenfassung der Acts, die ich aus unmittelbarer Nähe geschaut habe ungefähr geordnet danach wie gut ich es fand:

Low Cut Conny (hatte gehofft, dass es gut wird aber so gut hätte ich nicht gedacht)
Sylvie Kreusch (da hab ich dann auch die Setlist geschnappt..normalerweise interssiert mich sowas nicht aber hier dann doch)
Die Nerven (als es bei "Frei" richtig los ging gabs kein Halten mehr)
Porridge Radio (der einzige Act wo ich ganz vorne bei der Mainstage war)
Courting
Hamish Hawke
Divorce (super schöne Songs)
Panic Shak
Wunderhorse (ein Lied reicht manchmal um ein Konzert grandios zu machen)
Susan ONeil
Get Jealous (starker Act zum Auftakt)
Sorry (eigentlich mein Lieblingsact des gesamten Festivals, aber live sind sie leider etwas kraftlos)
Katy J Pearson
Wendy McNeil (die hatte ich vorher garnet aufm Schirm hat mich dann aber voll überzeugt)
Bipolar Feminin
Nnamdi (Hip Hop ist überhaupt net meins aber in der Form gehts)
Brockhoff
Grainne Hunt

Wirklich enttäuscht/schlecht fand ich keinen Act.
Es gibt dann noch ein paar Acts die ich halb oder von weit weg geschaut hab (während ich z.B. Essen organisiert habe) aber zu denen brauch ich mich dann nicht zu äußern denk ich.

Am Samstag habe ich dann leider während dem Auftritt von Emily Zoe (als es angefangen hat zu regnen) mich entschlossen früh heim zu gehen. Willy J Healey, Lanterns on the Lake, Famous und Protomartyr (wobei ich Letztere schonmal live gesehen habe) hätte ich mir sonst noch angeschaut und das bereu ich jetzt aber es ist okay. Ich hab wirklich viel mitgenommen in den 3 Tagen.
Außerdem bereuche ich es ein wenig Tom Odell komplett verpasst zu haben. Ich wollte unbedingt Sorry aus nächster Nähe schauen aber zumindest ne halbe Stunde oder so hätte ich mir schon Tom Odell anhören können.

Aber ich bereue hinterher immer ein paar Sachen. Insgesamt bin ich rundum glücklich und nach 3 Tagen mit ganz wenig Schlaf und viel Bewegung bin ich besonders glücklich, dass ich jetzt eine Woche Urlaub hab und rein garnichts ansteht :D .
Metronomy
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 13. Jul 2023, 10:33

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon fuerstfriedrich » Mo 7. Aug 2023, 14:04

Es war wie immer ein wundervolles Wochenende. Man spürt einfach das Herzblut, das die Organisatoren ist das Festival stecken, das aber auch vom ganzen Dorf getragen wird. Deshalb ist uns bleibt es eines meiner absoluten Lieblingsfestivals.

Aufgrund des Wetters und einem grandiosen Camp zwar nicht alle Acts geschafft, aber dennoch viele tolle Konzerte erlebt. Besonders hervorheben möchte ich hier Baby Volcano (die Überraschung für mich), Douglas Dare, Floodlights und Glauque. Das Niederrheinzelt hatte dieses Jahr mit Freddy Fischer, Anushka Chkheidze etc. einige tanzbare Acts, die gut ankamen - bitte beibehalten bzw. mehr davon. Auch eine super Idee, das Tipi für die Allgemeinheit zu öffnen. Olivia Dean hat definitiv Starpotential.

Ich wundere mich ein bisschen über die positiven Rückmeldungen zu Bear's Den und Tom Odell. Obwohl ich beide Acts gerne mag, ist bei beiden Konzerten der Funke bei mir nicht übergesprungen. Generell fand ich diese Ausgabe "headlinermäßig" eher schwächer - 1 bis 2 größere Acts, auf die sich alle einigen können, wie letztes Jahr Beatsteaks oder z.B. Bombay Bicycle Club vom Appletree hätten dem Festival aus meiner Sicht gut getan. Und damit komme ich zum Punkt, der mich dieses Jahr verunsichert hat. Schon letztes Jahr ist mir ein deutlicher Schwund des jüngeren Festivalpublikums aufgefallen, dieses Jahr war das nochmal stärker zu sehen. Ich habe die Mischung aus Jung und Alt beim Haldern immer als große Stärke wahrgenommen, die Tendenz kippt nun aber in Richtung Alt und das macht sich auch in der Euphorie/Stimmung bei manchen Konzerten bemerkbar. Wir haben hier auch mit einigen Menschen aus der "Dorfjugend" gesprochen, die unsere Wahrnehmung bestätigt haben, i.S. dass da kaum jemand mehr von denen sich Tickets kauft. Vielleicht muss man hier doch auch beim Booking ansetzen, um auch die jüngere Generation weiterhin anzusprechen (falls man das denn will?).

Außerdem noch die Bitte nächstes Jahr wieder Wasserstellen auf dem Festivalgelände zu installieren, die habe ich dieses Jahr vermisst.
fuerstfriedrich
 
Beiträge: 41
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 12:18

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Metronomy » Mo 7. Aug 2023, 14:57

Das mit dem Booking ist aber auch ein undankbarer Job. Wenn ich das Appletreegarden anschaue (was ja soweit ich weiß ausverkauft war) find ich das Lineup ähnlich von der Grundrichtung aber halt deutlich schlechter.
Im Endeffekt sind es oft 1-2 Acts, die das Publikum anziehen und der Rest ist komplett egal was Ticketverkäufe angeht.

Beim Appletreegarden seh ich da aber eher Von Wegen Lizbeth oder Antilopen Gang vor Bombay Bicycle Club. BBC ist ja schon etabliert, waren auf zig Festivals in Deutschland in den letzten 15 Jahren und sind inzwischen auch eher was für die schon etwas älteren Jahrgänge.

Keine Ahnung was genau Publikum und gerade junges Publikum anzieht. Eine mögliche Antwort wäre eine stärkere Fokussierung auf deutschsprachige Acts. Appletreegarden hat da ja einige (Antilopen Gang, Betterov, Mine, Blond, Bilderbuch, von wegen Lizbeth, u.a.). Das funktioniert halt eher um deutsches Publikum anzuziehen als Acts aus GB/Irland zu buchen. Die jungen deutschen Musikfans kennen halt viel eher die deutschen Acts (eigentlich ja logisch). Für diejenigen aber, die auch die internationalen Acts kennen würde ich aber behaupten wollen ist das Haldern Pop Lineup klar besser.
Das ist ja gerade der Punkt warum ich das Haldern Pop so toll finde. Man fokussiert sich eben nicht einfach auf die deutschen Acts und streut ein paar internationale Acts ein sondern genau andersrum. Dass das dann schwieriger wird mit den Ticketverkäufen ist aber leider zu erwarten.

Ich denke es würde halt schonmal sehr helfen nicht an dem gleichen Wochenende ein Festival zu veranstalten wie Green Juice und Appletreegarden (und zu einem geringerem Maße auch Wacken und Nature One).
Metronomy
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 13. Jul 2023, 10:33

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon dodgedrums » Mo 7. Aug 2023, 16:14

Hello Haldern Pop!

Just want to say THANK YOU for an incredible weekend at Haldern. We absolutely loved it and can't wait to be back!

Bit of a strange request.. but as an artist from the UK, we were given paper wristbands instead of the DA SEIN festival wristband which all punters get when entering the festival. My girlfriend collects wristbands from every festival she attends, and would love to get hold of one from the weekend. If anyone would be willing to post one to the UK (I would pay for postage of course!) we would be most grateful! Please get in touch if you are able to help!!

Thank you again!
dodgedrums
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 7. Aug 2023, 15:37

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon HM08 » Mo 7. Aug 2023, 22:47

Vielen vielen vielen vielen Dank an die ganze Haldern Mannschaft, ein tolles Festival mit vielen schönen Momenten und ganz vielen wunderbaren Menschen. Die Wertschätzung gilt allen Haldernen und Freunden, die das Festival ausrichten und mithelfen, das merkt man überall.
Besonders ist es super, dass das alles ohne großen Kommerz, Werbung und irgendwelchen Filtern umgesetzt wird, bodenständig ubd ehrlich...true, Not better.
Macht weiter so !!!
Ich glaube, dass das Publikum mitgewachsen ist, gerade über die corona Zeit hinweg und nun schon der eine oder andere neue Gast da war, aber die musikalische Qualität oder der Musikstil einfach nicht die Jugend aktuell anspricht. Betrifft aber auch die großen Festivals, siehe Kings of Leon am Ring. Mando Diao, Kooks, Editors, etc. waren vor eine Dekade eher die Hypebands...
Ich selbst habe sehe, sehr viele gute Konzerte gesehen, mir fehlte aber auch die Tanzbarkeit oder Rockbarkeit teilweise auf der Hauptbühne.
Ich fande glauque und Comet is coming auf den slots auf der hauptbühne mega, überragender Sound und Lightshow, leider wenig Publikum. Aber zu der Zeit müssen die spielen, das passt...
Allgemein fand ich tom odell super, Bear's Den habe ich auch schon mal stärker in Erinnerung. Meine Highlights waren Courting und ocean of language, porridge Radio waren auch klasse.
Bei den mysterines wer der Sound Mist, die Sängerin war sehr unzufrieden, war etwas enttäuschend.
Überrascht hat mich Glauque, fand ich schon stark!
Generell viele tolle neue Entdeckungen.
Und nochmals DANKE!

@ dodgegrums: isn't it easier for you to contact the festival's management and ask for a wristband? Bet they have some left since it was not sold out.....
HM08
 
Beiträge: 85
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 17:28

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Reisebär » Di 8. Aug 2023, 08:46

Bitte nicht am AppleTree Festival orientieren, war zwar ausverkauft, aber dort sind fast nur noch "Jüngere", weil die "Älteren" sich im Musikprogramm nicht mehr wiederfinden. Viele tauchen jetzt beim Haldern auf oder für die psychedelischere Variante beim (ausverkauften) Krach am Bach in Beelen.
Reisebär
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 18. Okt 2016, 12:26

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon zion » Di 8. Aug 2023, 10:19

ich für meinen Teil hatte in diesem Jahr den Eindruck, dass wieder mehr jüngere an Board waren als 2022.

Aus kurzfristiger kaufmännischer Perspektive ist das ältere Publikum fürs Haldern ja vielleicht auch nicht ganz unattraktiv, ich kann heute bspw. mehr Geld auf dem Gelände lassen, als mit Anfang 20.
Langfristig geht das natürlich nicht auf, die Älteren werden träge und kommen ggfs. nicht ewig weiter in der Anzahl. Aber das wissen hier ja auch alle. Ich denke, dass es eine Frage der Zeit ist, bis sich das wieder einpendelt und dann auch wieder mehr jüngere den Schnitt senken.

Es gibt nunmal Festivals wie Sand am Meer und auf anderen Festivals wie z.B. dem Traumzeit rennen deutlich mehr jüngere herum als in Haldern. Das Traumzeit Ticket ist aber auch deutlich günstiger als das normale Haldern Pop Ticket (und selbst die Gestern Tickets kommen da nicht dran), das sollte man dann auch mal sehen und es spielen dort nur etwa halb so viele Bands und Künstler-innen.
zion
 
Beiträge: 158
Registriert: Di 24. Dez 2013, 11:19
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon jupp » Di 8. Aug 2023, 11:35

@Reisebär
Alt gegen jung beim Haldern Pop? Was ist an Antilopen Gang, Betterov, Mine, Blond, Bilderbuch, von wegen Lizbeth schlecht, fragt sich ein "Alter". Man darf sich auch gerne in diese Richtung öffen, sonst hören wir auch in den nächsten 20 Jahren noch Loney Dear oder so.

Leider konnte ich sehr kurzfristig nicht dabei sein, aber es ist schön zu lesen, dass es wieder ein großartigen Festival war.
jupp
 
Beiträge: 124
Registriert: Do 2. Okt 2014, 09:20

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Felse » Mi 9. Aug 2023, 09:49

The Gummistiefel strikes back.

Nachdem man in den letzten Jahren durch das Wetter mehr als verwöhnt wurde und das entsprechende Schuhwerk für schlechtes Wetter in Vergessenheit geriet, mussten zum 40ten die Gummistiefel wieder ausgepackt werden. Zwar zeigten sich die Zustände vor Ort bei weitem nicht so schlimm wie in Wacken (wie auch, diese beiden Festivals sind nicht miteinander vergleichbar), aber schön war was anderes. Zumindest wissen jetzt Dank dem Regen so ziemlich alle, die mit dem Auto auf dem Haldern waren, wo sich ihre Abschleppösen befinden..

Am nächsten Montag gibt es meine Rückschau auf's Haldern. Vielleicht mit kleinen Geschichten garniert. Auf alle Fälle jedoch mit richtig guter Musik.

Das Einschalten lohnt sich!

14.08.2023
2100 - 2300 Uhr
www.radio-r.de
Felse
 
Beiträge: 181
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 20:54

VorherigeNächste

Zurück zu Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
cron
© 2023 // Raum 3 Konzertveranstaltungs GmbH // Germany