Haldern Pop Forum • Thema anzeigen - Der neue Stammtisch

Forum

Forum

Der neue Stammtisch

Moderator: mirko

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon turbotape » Mo 12. Aug 2019, 23:37

Ich kann mich auch nur allem Gesagten anschließen: Bitte behaltet die musikalische Vielfalt bei, nach der ich und viele andere hier im Forum oft gebettelt haben. Ich will jetzt auch keine weiteren persönlichen musikalischen Highlights nennen, es gab wirklich sehr viel Gutes und dennoch habe ich das Gefühl, einiges verpasst zu haben, weil ich es beispielsweise dieses Jahr nicht am Samstag in die Pop Bar geschafft habe.
Zwei weitere positive Eindrücke möchte ich noch hervorheben: Zum einen empfand ich die Situation auf dem Zeltplatz extrem entspannt im Gegensatz zum letzten Jahr, da war es verdammt eng und dieses Jahr deutlich angenehmer und (vielleicht hatte ich einfach auch nur Glück) die sanitären Einrichtungen viel sauberer als in den letzten Jahren. Auch das bedeutet viel für die Atmosphäre auf diesem Festival.
Überhaupt - war Alles so entspannt - die Ordner, die Sitzgelegenheiten, das Aufräumen...ist das Bild, das Ihr auf Facebook gepostet hat wirklich echt, sieht es heute auf dem Campingplatz wirklich so aus? Dann macht ihr wirklich alles richtig, denn dann habt Ihr jetzt das Publikum, das wirklich zur Philosophie dieses Festivals passt. Ein paar Schlager- und Konfettikanonenverwirrte wird es immer geben, aber auch ich war von dem Aufräumgewusel am Sonntag auf dem Zeltplatz (zumindest hinten) echt begeistert, teilweise war mir nicht klar, ob es sich um Helfer oder Besucher handelte.
Vielen vielen Dank an alle Beteiligten...und um nur einen zu nennen, an James Leg und seine Schlagzeugerin, die ihr Glück auf der Hauptbühne zu spielen scheinbar gar nicht fassen konnte!
Das Ticket 2020 ist bestellt und bezahlt, kann also nicht mehr lange dauern.
turbotape
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 11:20

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Felse » Di 13. Aug 2019, 06:52

Nachdem das Maifeld nächstes Jahr aussetzt findet nun auch 2020 kein Summer's Tale statt. Ich bin gespannt wie es bei beiden Festivals weitergeht.
Felse
 
Beiträge: 119
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 20:54

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Leomanzi » Mi 14. Aug 2019, 09:16

Danke Haldern, es war mal wieder ein Fest! Besonders begeistert haben mich Sophie Hunger (einen Balladenabend erwartet, eine Rockshow bekommen), Spinvis, Balthazar und der unglaubliche Auftritt von GEWALT im Spiegelzelt. Für meinen Geschmack eine Spur zu getragen, aber musikalisch absolut herausragend waren auch die Performance von Soap & Skin mit Stargaze in der Kirche und Patrick Watson im Zelt. Was die musikalische Vielfalt angeht, kann ich mich nur dem Lob meiner Vorredner anschließen: Auf welchem Festival kann man schon so unterschiedliche Künstler wie Alyona Alyona und das Moka Efti Orchestra erleben? Diese bunte Mischung hat Spaß gemacht und mich an Musik herangeführt, mit der ich mich vorher nie beschäftigt hätte (unerwartet toll z.B.: Robocobra Quartett). Vielleicht taugt dieser Ansatz ja tatsächlich als (Über-)Lebensversicherung des Festivals: Haldern Pop als musikalischer Abenteuerspielplatz für Leute, die noch mit offenen Ohren durch die Welt laufen. Ein Gegenentwurf zu den Mega-Festivals mit ihren ewig austauschbaren Headlinern und zum Streaming, wo einen die Algorithmen in Musik-Blasen zwängen wollen.
Woran ich mich in Haldern allerdings wohl niemals gewöhnen werde, sind die absurden Warteschlangen vor der Pop-Bar und vorm Jugendheim. Tolle Acts wie Sea Girls oder die Japaner an so absurde Kleinst-Locations zu verschwenden, ist einfach nicht besonders schlau, vielleicht sollte man da nochmal drüber nachdenken. Ansonsten war alles top, danke und bis zum nächsten Mal.
PS: Am Plattenstand von Glitterhouse (wo war eigentlich Green Hell in diesem Jahr?) ist mir eine Scheibe von Andrea Schroeder in die Hände gefallen. Das ist doch Musik, die geradezu nach Kirche oder Spiegelzelt schreit. Wäre das nichts fürs nächste Jahr?
Leomanzi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 09:49

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon giraffentoast » Di 20. Aug 2019, 19:39

mal was anderes: was war diese jahr da denn bitte los mit den ansagern? das is ja jedes Jahr ein grenzwertige Vergnügen- aber dieses Jahr????
giraffentoast
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 24. Dez 2013, 13:44

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon zion » Do 22. Aug 2019, 10:52

@giraffentoast: also ich fand es schade, dass Hein Fokker dieses mal nicht dabei war. Seine Vertreterin hat es dann aber ähnlich skuril hinbekommen. Die Ansager gehören für mich zum Haldern Pop dazu wie die Kühe.

Es war wieder ein wundervolles Wochenende. Dieses mal habe ich mich weitestgehend auf die Hauptbühne konzentriert und nur relativ wenig im Zelt und im Dorf gesehen. Es war insofern für mich eher ein ungewöhnliches Haldern Pop. Besonders positiv haben mich übrigens Balthazar überrascht. Meine übrigen Highlights waren: Sophie Hunger, Idles, Alex the Astronaut, Patrick Watson, Kyrill Richter und Faber.
Ich möchte mich an dieser Stelle bei den Haldernern bedanken, besonders dafür dass Ihr euch so rein hängt. Ihr seid tolle Gastgeber!
Achja, was war denn dieses Jahr mit dem Wetter los? Klar der obligatorische Regen war zwar dabei, aber das hielt sich dieses mal wirklich in erträglichen Grenzen.
zion
 
Beiträge: 88
Registriert: Di 24. Dez 2013, 11:19
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon HM08 » Do 22. Aug 2019, 21:55

Auf Facebook stand in einem der Beiträge während des Festivals das Hein leider verhindert wäre, ohne weiteren Angaben! Hoffen wir, dass er im nächsten Jahr wieder dabei ist!

Ansonsten nochmals Danke , es war toll! Vorfreude auf die nächste Ausgabe!!!
HM08
 
Beiträge: 68
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 17:28

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Felse » Fr 23. Aug 2019, 11:58

Ich meine er hätte einen Tinnitus bekommen
Felse
 
Beiträge: 119
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 20:54

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Wismutfan » Mo 9. Sep 2019, 17:57

So viel Stress gehabt, dann mal noch mein Kommentar zum Festival nach einem Monat (hab jetzt noch keine anderen Antworten gelesen)...

Also von der Organisation her nähert sich das Halderner immer mehr der Perfektion. Da gibt's eigentlich gar nix mehr zu meckern. Die Security hat beim Spiegelzelt auch wieder besser drauf geachtet, ob man noch Leute reinlassen kann (letztes Jahr wurde ich ja mal nicht reingelassen, obwohl das Spiegelzelt gefühlt nur zu 2/3 ausgelastet war). Beste Änderung zu den Vorjahren: Das Niederrheinzelt. Schön, dass das mit kurzfristig in den Plan aufgenommen wurde und sich dort die ein oder andere Band (nochmal) zeigen kann. Wenn möglich, würde ich die Slots noch etwas mehr mit den Pop Bar-Bands besetzen.
Nach Möglichkeit würde ich aber auch die Hauptbühne vor dem Spiegelzelt öffnen, um einen zu großen Andrang auf das Spiegelzelt wie bei den Chats zu vermeiden. Keine Ahnung, ob das logistisch und/oder organisatorisch machbar ist.

Nun zu den "negativen" Sachen:
- Ausfall von Hein Fokker. Den kann man einfach nicht ersetzen ;-) Neele war mir zu überdreht und nicht kauzig genug ;-)
- Ausfall von den Flamingods. Die waren noch am ehesten ein potentielles Highlight für mich.
- Das Line-Up im Allgemeinen. Da haben mir etwas die Highlights im Vorfeld (und auch im Nachhinein) gefehlt und viele Bands fand ich etwas "beliebig" (wie nicht so gute Kopien anderer Bands). Aber man muss auch zu gute halten: Die Line-Ups der letzten beiden Jahre waren auch kaum zu toppen. Kann ja nicht jedes Jahr so gut sein. Ist ja auch immer etwas subjektiv.

Meine Highlights: Moka Efti Orchestra und mit Abstrichen Haiku Hands (weil Playback und im Vergleich zu allen anderen Bands im Spiegelzelt verhältnismäßig leise und bassarm --> haben das Spiegelzelt trotzdem sehr gut auseinandergenommen ;-)).
Idles und Stella Donnelly habe ich schon anderweitig im perfekten Rahmen gesehen. Da war die Gefahr groß, dass es im Gegensatz dazu nur enttäuschen kann. War dann schon auch ein wenig so, obwohl es trotzdem gute Auftritte waren.
Sonst besser gefallen haben mir whenyoung, Another Sky, Barns Courtney, Durand Jones, Dylan Cartlidge, Gurr, Wands, 5K HD und Patrick Watson (die neuen Sachen gefallen mir zwar nicht mehr so wie die älteren, aber live trotzdem sehr gut --> hatte der beim letzten Mal auch schon diese kranke Lache :-D). The Chats wollte ich mir im Spiegelzelt anschauen, bin aber leider nicht reingekommen.

Alles in allem aber wieder ein super schönes Festival.
Und mein erster Wunsch für's nächste Jahr natürlich: Manchester Orchestra! ;-)
Wismutfan
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 26. Dez 2013, 14:52

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon Leomanzi » Fr 11. Okt 2019, 19:51

Gibt's eigentlich irgendeine plausible Erklärung, warum der Rockpalast ausgerechnet bei Sophie Hunger nicht aufgezeichnet hat? Sehr schade das...
Leomanzi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 09:49

Re: Der neue Stammtisch

Beitragvon zion » So 13. Okt 2019, 07:13

@ Leomanzi:
Dafür könnte es mehrere Gründe geben, z.B.:
- Manche Künstler planen Konzert DVDs zu veröffentlichen und wollen dadurch vermeiden, dass es ähnliches Material quasi kostenlos gibt - ob das hier der Fall ist, weiß ich nicht.
- Sophie Hungers Haldern Auftritt 2013 wurde mitgeschnitten, ggfs. wollte der WDR das auch nicht "schon wieder" im Programm haben.
- Vielleicht fühlt sie oder jemand aus ihrer Band sich vor der Kamera auch einfach nicht wohl, was sie sicher nicht nötig hätten, und hat es damit vertraglich untersagt.

Wie du merkst, ich kann dazu auch nur spekulieren, aber vielleicht bietet es Erklärungsansätze. Ich finde es im Übrigen auch schade, das war ein toller Auftritt.
zion
 
Beiträge: 88
Registriert: Di 24. Dez 2013, 11:19
Wohnort: Mönchengladbach

VorherigeNächste

Zurück zu Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste
cron
© 2019 // Raum 3 Konzertveranstaltungs GmbH // Germany